PostbeamtenKrankenkasse

Wechsel zur Mitgliedergruppe B3 der Grundversicherung

Ihr Beihilfeanspruch ist wegen einer Beurlaubung oder aus anderen Gründen weggefallen? Dann wechseln Sie am besten in die Mitgliedergruppe B3. Dadurch können Sie Ihren Beihilfeanspruch ausgleichen und Ihre Leistungen wieder aufstocken. Der Wechsel hat dabei keine Auswirkungen auf bereits bestehende Zusatzversicherungen.

Nutzen Sie bitte das Änderungsformular „Mitglied“, um uns rechtzeitig über den Wegfall Ihres Beihilfeanspruchs zu informieren und den Wechsel in die Mitgliedergruppe B3 zu beantragen. 

Zudem benötigen wir die Bankverbindung (IBAN und BIC), von welcher wir die Beiträge einziehen dürfen. Die Abbuchung erfolgt im Voraus zum Ersten des jeweiligen Monats. 

Sobald Sie in der Mitgliedergruppe B3 geführt werden, erhalten Sie von uns eine Versicherungsbestätigung über den Mitgliedergruppenwechsel und eine aktuelle Mitglieds- und Beitragsbescheinigung. Letztere können Sie dazu verwenden, Ihrem Arbeitgeber die Beitragshöhe nachzuweisen.

Weitere Hinweise:

  • Beachten Sie folgenden Sonderfall: Sie sind bei einem Tochterunternehmen der früheren Deutschen Bundespost beschäftigt? Dann erkundigen Sie sich, ob Ihr Arbeitgeber die Differenz zum Beitrag von A- oder B1-Mitgliedern übernimmt.
  • Aufwendungen für die dauernde Anstaltsunterbringung nach § 39 der Bundesbeihilfeverordnung haben keinen Leistungsanspruch.
  • In der privaten Pflegepflichtversicherung (PPV) wird ein Wechsel von der Tarifstufe PVB (Versicherte Personen mit Beihilfeanspruch) in die Tarifstufe PVN (Versicherte Personen ohne Beihilfeanspruch) erforderlich.